Sandra Fencl

Ganzheitliches Pferdewissen aus Leidenschaft!

Erlebnisfotografie-Reise auf Island mit Sandra Fencl & Eva Frischling

Erlebnisfotografie-Reise auf Island – DAS Pferdeabenteuer Deines Lebens!

Fotografieren * Reiten * Sightseeing * Schafabtrieb

mit Sandra Fencl & Eva Frischling

09.bis 16. September 2018

Hotel Eldhestar, Südisland

 

 

Ein MUSS für alle Islandfans, Islandpferdefreunde und all jene, die sich dem „Zeichnen mit Licht“ widmen wollen!

Tauche ein in die faszinierende Welt der Fotografie und lerne gemeinsam mit den beiden Profifotografinnen, Pferde- und Islandexpertinnen Sandra Fencl und Eva Frischling, Island und seine Pferde von seiner aufregendsten Seite kennen! Neben bezaubernden Shootings stehen unvergessliche Ausflüge zu den schönsten Naturwundern, wunderbare Töltausritte, lehrreiche Theorie- und Bildbesprechungs-Einheiten und ein unvergesslicher Schafabtrieb auf dem Programm. Und mit etwas Glück können wir Mitte September sogar schon die ersten Nordlichter gemeinsam am Himmel bestaunen.

 

Wir, Sandra Fencl und Eva Frischling, bringen Dir die Fotografie sehr individuell in Theorie und Praxis nahe. Aber nicht nur zum Thema Fotografie sind wir Deine Ansprechpartner, denn Sandra ist ganzheitliche Pferde-Expertin und kann Dir zu den vielfältigsten Fragen rund um’s Pferd weiterhelfen: sei es wie das Pferd perfekt für ein Foto platziert wird, wie die beste Phase in der Bewegung aussieht, oder aber auch, wie Du Dein Pferd in einen losgelassenen, super bequemen Tölt reitest.

Auch wenn Du Fragen zu beispielsweise der optimalen Ernährung Deines eigenen Pferdes hast, wirst Du von Sandra mit Sicherheit eine ausführliche und kompetente Antwort erhalten.

Eva ist Berufsfotografin und unsere Spezialistin rund um Island und dem Islandpferd. Sie ist Dauergast auf der nordischen Insel und hat das erfolgreiche Buch „Lebensgefühl Island“ geschrieben. Bei Fragen rund um die Insel bist Du bei Islandkennerin Eva bestens aufgehoben.

 

Wir teilen unsere Leidenschaft mit Dir: Fotografie, Pferde & Island

Fotografieren auf Island

 

Unsere Unterkunft: Hotel Eldhestar (Farm Vellir) im Südwesten Islands

Hier ist der perfekte Ausgangsort für unsere täglichen Exkursionen. Der Hof befindet sich etwa 30 Minuten von der Hauptstadt entfernt und liegt somit direkt am Golden Circle und auf dem Weg in den Süden.

Eldhestar ist einer der renommiertesten Reittouren-Anbieter Islands und stellt uns eine unglaublich große Auswahl an fotogenen und rittigen Pferden zur Verfügung. Die Natur rund um den Hof mit angeschlossenem Hotel ist besonders reizvoll und hält atemberaubende Locations für unsere Shootings bereit.

Wir sind direkt im Hotel oder Gästehaus von Eldhestar untergebracht. Hier gibt es gemütliche Zimmer, eine gute Küche, sowie einen schönen Seminarraum, in dem wir den Theorieteil und die Bildbesprechungen abhalten werden. Abends können wir gemeinsam im HotPot entspannen und Ausschau nach Nordlichtern halten.

 

Die Reise:

Wir haben die perfekte Mischung aus Fotografieren, Reiten, Sightseeing und „Lebensgefühl Island“ für die Teilnehmer zusammengestellt.

 

Fotografie:

Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf dem Thema Pferdefotografie, aber natürlich widmen wir uns auch der Landschafts- und Portraitfotografie. Dabei zeigen wir Dir, wie Du Mensch und Tier in perfekte Pose bringst, und wie man besonders stimmungsvolle Landschaftsfotos, die sich von der Masse abheben, erstellt. Nebenbei machen wir von uns gegenseitig auch hochwertige Portraitaufnahmen und Schnappschüsse beim Reiten, sodass Du nicht nur viele neue Erkenntnisse rund ums Thema professionelle Fotografie, sondern auch wundervolle Erinnerungen als Bilder mit nach Hause nehmen kannst. Der Kurs ist für alle Foto- und Reitniveaus offen. Dadurch, dass wir die Gruppe klein halten und Euch zu zweit mit Rat und Tat zur Seite stehen, können wir sowohl Fotografie-Anfängern als auch Profis wertvolle Tipps, Tricks und wundervolle Bilder für das eigene Portfolio garantieren. Auch auf das Thema Bildbearbeitung gehen wir gern ein.

 

Reiten:

Wir beginnen die Woche mit einem kleinen Ritt in der wunderschönen Gegend rund um die Farm. Außerdem unternehmen wir während der Woche einen erlebnisreichen Tagesritt, und eine Halbtagestour. Am Gestüt Eldhestar finden wir mit Sicherheit für wirklich jeden Reiter ein passendes Pferd, egal ob man Anfänger oder Profi ist.

 

Sightseeing:

Mitte der Woche fahren wir mit dem Bus die Südküste entlang bis nach Vík, einem der schönsten Orte Islands. Wir halten bei den zwei wunderschönen Wasserfällen Seljalandsfoss und Skógafoss. Gegen Ende der Woche ist die Tagestour des Goldenen Circles geplant – mit den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands! Es erwarten uns der wunderschöne Wasserfall Gullfoss, beeindruckende Geysire und der Nationalpark Þingvellir.

 

Schafabtrieb:

Ein außergewöhnliches Highlight dieses Workshops, bei dem man die Kultur und Menschen und Tiere des Landes hautnah erleben kann, bildet der Schafabtrieb. Den Sommer über sind die Tiere im Hochland und werden im Herbst in das Tal in Pferche getrieben und dann nach Heimathof aufgeteilt. Je nach Wetter haben wir zwei Möglichkeiten einen Schafabtrieb zu sehen – entweder den Skaftholtsréttir oder den Reykjaréttir.

 

Nordlichter:

Im Normalfall fangen die Nordlichter in Island zwischen Ende August und Mitte September an und reichen über den Winter bis Ende März. Es besteht also eine gute Chance, Nordlichter zu sehen und gemeinsam dieses einzigartige Naturschauspiel zu beobachten. Natürlich erhaltet ihr eine genaue Anleitung, wie man diese professionell ablichtet.

 

Unterkunft:

7 Nächte, wahlweise im Hotel Eldhestar oder dem angeschlossenen Gästehaus Vellir

 

Verpflegung:

Frühstück ab Tag 2, leichtes Mittagessen oder bei Ausflügen Lunch-Paket ab dem 2. Tag, 2-gängiges, landestypisches Abendessen vom 1. bis 7. Tag.

 

In dieser Reise inkludiert:

Übernachtung, Verpflegung, angeführtes Programm (Fotografieren, Reiten, Sightseeing-Touren), individuelles Coaching,  Manuskript Tierfotografie als Handout.

 

Anforderung Fotografie:

Für den Fotoworkshop sind keine besonderen Vorkenntnisse in der Fotografie notwendig, jedoch sollte jeder Teilnehmer seine Kamera im Generellen bedienen können. Sowohl Profis als auch Hobbyfotografen und Anfänger im Bereich der Pferdefotografie sind willkommen.

 

Fotoausrüstung:

Kamera, Objektive (empfehlenswert für die Tierfotografie sind Teleobjektive wie das 70 – 200 mm, für die Landschaftsfotografie Weitwinkel- und Normalobjektive wie das 24 – 70 mm), gerne auch Stativ und Graufilter und einen Laptop mitbringen. Idealerweise auf dem Laptop z.B. eine Testversion von Adobe kurz vor Abreise installieren (Adobe Lightroom, Bridge und / oder Photoshop – die Testversion ist 30 Tage kostenlos), um in der Bildbearbeitung aktiv mitzumachen. Bitte Kamerazubehör wie Kamera-Regenschutz, Akkus, Akkustecker, Speicherkarten, Kartenlesegerät, Objektivreinigungsmittel und Festplatten zur Datensicherung nicht vergessen!

Da Sandra mit Nikon und Sony fotografiert und Eva mit Canon können wir Dir mit Sicherheit wertvolle Tipps bei der individuellen Einstellung Deiner Kamera weiterhelfen.

 

Anforderungen Reitprogramm:

Es reicht ein mittleres Maß an Reiterfahrung sowie eine gute Grundkondition aus.

 

Reitausrüstung:

Jegliches Reitmaterial muss zur Einführung nach Island fabrikneu oder nachweislich desinfiziert worden sein! Gebrauchte Kleidung aus Leder darf nicht eingeführt werden.

 

_______________________________________________

 

Programm:

Nachfolgend erhältst Du einen Überblick unserer Highlights, aufgrund des isländischen Wetters bleiben wir jedoch immer flexibel in unserem Reiseverlauf.

 

Tag 1, 9. September 2018: Anreise

Du reist selbstständig nach Island an. Vom Flughafen Keflavík aus fährt man ca. 45 Minuten mit dem Flybus bis zum BSI (Busterminal in Reykjavík). Am 9. September 2018 erwartet Dich am BSI zwischen 17:30 und 18:00 ein Mitarbeiter von Eldhestar, um Dich direkt zu Deiner Unterkunft zu bringen. Bei einem gemeinsamen Abendessen lernen wir uns kennen und sprechen das Programm für die kommende Woche durch. Ausserdem erhält jeder Teilnehmer ein Feedback zu 2 bis 3 mitgebrachten Bildern. So kannst Du die Profitipps zu Bildaufbau und technischem Know-How am nächsten Tag gleich in die Praxis umsetzen.

 

Tag 2, 10. September 2018: Reiten und Fotografieren

Nach einem gemeinsamen Frühstück unternehmen wir unseren ersten Ausritt und reiten im flotten Tölt durch die schöne Umgebung der Farm. Auch für Teilnehmer, die das Islandpferd mit seinen Spezialgangarten nicht kennen, werden sich bestimmt in diese kleinen, aber zähen und ausdauernden Pferde mit der wirbelnden Mähne verlieben (Dauer ca. 1,5 Stunden). Nach einem leichten Mittagessen beginnt der Fotoworkshop. Wir starten mit wichtiger Theorie rund um die Grundelemente der Fotografie und setzen danach das Gelernte in die Tat um: Wir fotografieren verschiedenfarbige Pferde im Portrait. Abends sichten wir die Ergebnisse und lassen den Tag bei leckerem Abendessen gemütlich ausklingen.

 

Tag 3, 11. September 2018: Bewegungsfotografie und Herdenerlebnis

Der heutige Tag ist ganz der Fotografie gewidmet. Im Theorieteil beschäftigen wir uns intensiv mit den Themen der Bewegungsfotografie, den optimalen Einstellungen und der richtigen Phase in der Bewegung des Islandpferdes. In der Praxis fotografieren wir eine freilaufende Herde und setzen ein Pferde-Mensch Paar professionell in Szene. Nach dem Abendessen können wir gemütlich im HotPot entspannen und nach Nordlichtern Ausschau halten.

 

Tag 4, 12. September 2018: Tages-Reittour

Heute werden wir den Island vom Pferderücken aus erkunden. Bei einer Tagestour genießen wir die Gänge unserer Pferde und die abwechslungsreiche Landschaft. Zu Mittag gibt es ein Lunch-Paket und möglicherweise legen wir spontan auch ein Shooting unterwegs ein? Zurück auf der Farm haben wir nach dem Abendessen Zeit für offene Fragen und  werden uns je nach Wünschen der Teilnehmer mit den Themen Bildbesprechung und Bildbearbeitung intensiv beschäftigen.

 

Tag 5, 13. September 2018: Tagestour Vík

Am fünften Tag unserer Reise fahren wir gemeinsam mit einem Bus die atemberaubende Südküste entlang bis nach Vík. An diesem erlebnisreichen Tag widmen wir uns intensiv der Natur- und Landschaftsfotografie. Ausserdem haben wir ausreichend Zeit eingeplant, damit sich die Teilnehmer vor einzigartiger Kulisse gegenseitig portraitieren können.

Auf unserer geplanten Reiseroute halten wir bei: dem Wasserfall Seljalandsfoss, den man sogar von seiner Rückseite erkunden und fotografieren kann, den mächtigen Wasserfall Skógafoss, sowie kurz vor Vík erkunden wir Dyrhólaey, einen begehbaren Felsen, von dem man wunderschön über die Südküste sieht. Außerdem erkunden wir den schwarzen Strand bei Vík und Reynisfjara mit den berühmten Basaltsäulen und seinem wunderschönen Blick auf die „drei Trolle“.

 

Tag 6, 14. September 2018: Schafabtrieb & Halbtages-Reittour

Am Vormittag starten wir zum Schafabtrieb Skaftholtsréttir, um Island von seiner ursprünglichsten Seite in Bildern festzuhalten. Nach dem aufregenden Vormittag und einem leichten Mittagessen begeben wir uns wieder auf den Pferderücken für eine Halbtages-Reittour. Am Abend haben wir nach dem Abendessen Zeit für eine Bildbesprechung und für alle Fragen rund um die Fotografie.

 

Tag 7, 15. September 2018: Tagestour Golden Circle

Heute unternehmen wir unseren zweiten Tagesausflug. Die Reise führt uns zu den weltbekannten Sehenswürdigkeiten des „Goldenen Zirkels“. Wir besuchen den atemberaubenden, tosenden „goldenen Wasserfall“ Gullfoss, den hochaktiven Geysir Strokkur und den Nationalpark Þingvellir. Wir haben dort ausreichend Zeit, um die Sehenswürdigkeiten in all ihrer Pracht kreativ zu fotografieren. An einem dieser Kraftplätze der Natur setzen wir uns gegenseitig in einem Portraitworkshop in Szene.

 

Tag 8, 16. September 2018: Freies Programm

Der letzte Tag lässt Zeit für individuelle Wünsche der Teilnehmer. Wir können am Vormittag, je nach Lust und Laune der Teilnehmer, noch diverse Pferde fotografieren, Theorie zur Fotografie durchnehmen oder auch eine kleine Reittour machen (nicht im Preis inbegriffen). Am Nachmittag können wir eine tolle Wanderung ins „rauchende Tal“ – dem Reykjadalur – zu einem heißen Fluss unternehmen, und in den heißen Quellen unter freiem Himmel baden.

Am späten Nachmittag bringt uns ein Privattransfer von der Farm zurück nach Reykjavík.

 

___________________________________________________

 

Teilnehmerstimmen des Islandworkshops 2017

 Mir hat der Workshop von Sandra und Eva super gut gefallen: Es war die richtige Mischung aus reiten, Fotografie, Island, das Hotel hat gepasst, Essen war super, die Trainerinnen waren super! Also rundum ein wirklich gelungener Urlaub, ich würd‘s jederzeit wieder machen!

Stefanie

 

 

Für mich war es ein Traum gemeinsam mit den Pferde- und Fotoexpertinnen Sandra und Eva Island zu besuchen und meine Fotokenntnisse zu verbessern. Ich habe so Fernweh nach dieser wunderbaren Insel seitdem und bin so happy am nächsten Islandworkshop wieder mit dabei zu sein.

David

 

 

Eine wirklich wunderbare Reise für alle Island- und Fotografiebeigeisterten. Es war eine abwechslungsreiche Woche in einem sehr schönen Hotel, mit sehr gutem Essen und lehrreichen Fotoshootings. Sowohl bei den täglichen Ausritten als auch den Ausflügen lernt man Island auf seine einzigartige Weise kennen. Die Reise lohnt sich für alle die mehr über Land, Leute und Pferde kennenlernen wollen und dies auf einzigartigen Bildern festhalten wollen!

Katy

 

 

Ich hab mich voll auf diese Reise gefreut und die ganzen Erwartungen wurden absolut erfüllt. Eine ganz tolle Reise für Island-Fans und Reitfreunde, die noch in der Fotografie etwas dazu lernen wollen. Ich muss sagen, ich hatte wenig Vorerfahrung in der Fotografie, aber meine Bilder sehen wirklich toll aus, die ich in dieser Woche geschossen habe. Ganz toll!

Alexandra

 

 

Inmitten einer Islandpferdeherde

Besondere Momente – Inmitten einer Islandpferdeherde

 

 

Nicht inkludiert:

Flug- oder Anfahrt mit der Fähre nach Island, An- und Abreise bis zum BSI (Busterminal in Reykjavík), eventuelle Eintrittsgelder für Museen, Schwimmbäder, optionale Ausflüge, zusätzliche Reittouren, sowie Getränke beim Mittag- und Abendessen.

 

Teilnehmeranzahl: Mindestens 8

 

Bedingt durch das Wetter oder Teilnehmerwünschen behalten wir uns kurzfristige Programmänderungen vor.

 

Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl kann diese Reise bis spätestens sechs Wochen vor Reisebeginn abgesagt werden. Die Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung oder Unkosten für die Stornierung der Reise. Die Reise findet auf eigene Gefahr statt. Die Haftung der Reiseveranstalter ist ausgeschlossen. Wir empfehlen eine Reiserücktrittsversicherung und Auslands-Unfallversicherung abzuschließen.

 

Gesamtpreis inklusive Unterkunft und Programm (ohne Flug):

Unterkunft im Zweibettzimmer im Hotel Eldhestar: 2.629,00 Euro

Unterkunft im Zweibettzimmer im Gästehaus Eldhestar: € 2.429,00

Einzelzimmerzuschlag Hotel Eldhestar: € 285,00

Einzelzimmerzuschlag Gästehaus Vellir: € 193,00

 

 

Wenn du noch Fragen hast, dann melde dich gerne bei mir.

 

Sandra Fencl – info@sandrafencl.com

Wir freuen uns auf Dich!

 

Anmeldung unter:

Hotel Eldhestar · Nähe Hveragerði · www.eldhestar.is

+354 480 4800 · info@eldhestar.is

Intensiv-Workshop Pferdefotografie in Waakirchen / Bayern

Intensiv-Workshop Pferdefotografie in Waakirchen, Bayern mit Meisterfotografin Sandra Fencl, 15. bis 17.06.2018
 
_________________
 
Seit vielen Jahren bin ich als ganzheitliche Pferde Gesundheitsexpertin, Trainerin, Journalistin und Fotografin für Pferde erfolgreich tätig. Neben zahlreichen Pferde- und Portrait Fotoworkshop-Teilnahmen habe ich die Fotografie-Meisterklasse erfolgreich absolviert und bringe so auch das technische und vor allem kreative und ästhetische Know-How mit, damit Deine Bilder über die Schnappschuss-Fotografie hinaus gehen und damit Du einen unverkennbaren Stil entwickeln kannst.
 
In diesem Praxis-Workshop findet am Freitagabend eine circa zweieinhalbstündige Einführung in das Thema Fotografie und Pferdefotografie statt: Hier werden wichtige technische Parameter wie ISO, Blendenwerte, Verschlusszeiten etc. erläutert. Außerdem wird darauf eingegangen, was ein gutes Foto hinsichtlich Bildaufbau, Ausdruck, Lichtführung etc. ausmacht und es wird auf die speziellen Anforderungen der Pferdefotografie eingegangen.
 
Denn Pferdefotos unterscheiden sich in Herausforderung & Erstellung maßgeblich von „normaler“ Menschen- oder Landschaftsfotografie und verlangen auch ein grundlegendes Verständnis des Fluchttiers Pferd.
 
 
Am Samstag und Sonntag geht es dann raus in die Praxis mit tollen Herbstmotiven:
► Auf dem Plan steht ein besonderes Pferd-Mensch-Portrait. Hier lernt man auch, wie man nicht nur Pferde, sondern auch Menschen richtig inszeniert und positioniert.
► Außerdem machen wir ein wundervolles Pferdeportrait vor schwarzem Hintergrund.
► Pferde in Bewegung auch mit Hinblick auf „der ideale Moment in jeder Gangart“ werden fotografiert.
► Sowie ein cooles Nebel-Shooting und vieles mehr erwarten Euch! ► Eine Auswahl der besten Bilder und die Nachbesprechung dieser sind ebenfalls auf dem Programm, denn das fördert das fotografische Auge ungemein, und auch meine Bearbeitung in Photoshop zeige ich Euch.
 
________________
 
Für den Workshop wäre eine DSLR Kamera mit Objektiv 70 bis 200 mm ideal, ist aber nicht zwingende Voraussetzung. Außerdem solltet Ihr Regensachen, eine Regenhülle für die Kamera (oder Plastiksack/Frischhaltefolie) und Notizmaterial (am besten auf einem Klemmbrett), sowie ausreichend Speicherkarten, Akkus und einen Laptop für die Bildnachbesprechung mitbringen.
 
 
Seminarkosten & Location
Pferdehof Bettina Kienzer, Tölzer Strasse 34, 83666 Waakirchen.
Preis: 389 Euro für das gesamte Wochenende (2,5 Tage).
 
Die erstellten Bilder könnt Ihr in Euer Portfolio aufnehmen mit der Angabe, dass sie bei einem Workshop mit Sandra Fencl Photography entstanden sind. Die Bilder sind jedoch nicht zum kommerziellen Verkauf freigegeben.
 
Teilnehmerfeedback beispielsweise hier: https://www.kerstins-photography.com/galerie/veranstaltungen/intensivworkshop-pferdefotografie-mit-sandra-fencl-juni-2016/
 
 
Seminartermin & ungefähre Seminarzeiten
Freitag, 15. Juni 2018, 18:30 bis ca. 21.15 Uhr
Samstag, 16. Juni 2018 und Sonntag 17. Juni 2018 ganztägig.
 
 
Kursanmeldung & Fragen
Sandra Fencl
Email: info@sandrafencl.com
Tel: +49 163 75 85 137 www.sandrafencl.com, facebook.com/sandrafenclphotography

Tieren ganzheitlich helfen mit Margrit Coates

Tieren ganzheitlich helfen und verstehen mit Margrit Coates:
DER weltbekannten Pferde-Energetikerin und Tierkommunikatorin im Juni 2018 bei München 

Unsere Dozentin Margrit Coates:

Margrit Coates ist die Autorin von 6 bahnbrechenden Büchern, einer DVD und Energie- und Meditations-CDs. Neben Beratungen, doziert und lehrt Margrit weltweit. Sie ist Gründungspartnerin einer Klinik, welche sich auf natürliche Therpieformen für Tiere spezialisiert hat. Ihre Partner sind hier Homöopathen, Tierärzte und Chirurgen, sowie ein amtlich zugelassender Physiotherapeut.

Margrit ist als Mitglied in verschiedenen Organisationen eingetragen, einschließlich der “Healing Trust” und dem “British Register of Complementary Practitioners”.

Margrit hat an zahlreichen Seminaren von Tierärzten, Osteopathen, Physiotherapeuten und Wissenschaftlern, welche sich auf die energetische Medizin spezialisiert haben, teilgenommen. Sie hat außerdem Cranio-Sacral-Therapie für Tiere am Gail Wetzler vom Upledger Institut und auch Tierpsychologie in den USA studiert. Besonders auch bei bei Tiermedizinern ist Margrit sehr gefragt, um diesen zu helfen, das ursächliche Problem eines Pferdes sichtbar zu machen. Sie arbeitet mit Akupunkteuren, Veterinären, Osteopathen, Physiotherapeuten und Chiropraktikern eng zusammen, um Tiergesundheitsexperten zu unterstützen, die Pferde noch effektiver zu behandeln und ganzheitlich zu vestehen und zu “erreichen”.

 

Seminarkosten: Die Teilnehmergebühr beträgt für drei mit Garantie wirklich “Leben verändernden” Tage Intensivseminar 650 Euro pro Teilnehmer, inklusive Skript, Kaffee, Tee und Keksen. Kurstage sind NICHT einzeln buchbar.

 

Seminartermin und –ort:

01. bis 03. Juni 2018
Linnershouse – horses and more, Linner 1, 84437 Ramsau;www.linnershouse.de

 

Hinweis: In diesem Kurs sind keine Hunde erlaubt. 

 

Kurssprache: Deutsch oder Englisch mit Übersetzung – je nach Teilnehmerwünschen. BITTE lest idealerweise als Vorbereitung auf den Kurs das Buch „Healing for Horses“ von Margrit Coates.

 

Anmeldungen: Ausschließlich per Email bei Sandra Fencl info@sandrafencl.com, weitere Infos zu Margrit unterwww.thehorsehealer.com

 

Informationen zu Ablauf und Inhalt des 3-tägigen Seminars:

TAG 1: Chakra-Harmonisierung für Pferde mit Margrit Coates

Möchtest du in der Lage sein, deinem Pferd mental, emotional und physisch zu helfen und eine ganz neue Beziehungsebene mit deinem Pferd zu erreichen?

In diesem Workshop wirst du lernen, wie man helfende Energie einsetzt, um dein Pferd auf einer tieferen Ebene zu unterstützen und seine Gesundheit, innere und äußere Balance zu verbessern. Durch die Arbeit mit Chakren wirst du die Ernergiearbeit und ihre Auswirkung kennen und spüren lernen.

Die Chakren sind starke Energiezentren. Vor 18 Jahren fand Margrit heraus, dass Pferde und auch andere Tiere fünf Hauptchakren besitzen.

Margrit lehrt auf eine einzigartige Weise. An ihrem Workshop teilzunehmen ermöglicht den Teilnehmern wirksame Energie wahrzunehmen, zu fühlen und auch zu sehen.

Die Energiearbeit ist eine sanfte Therapieform, welche sich für alle Pferde, unabhängig von ihrem Alter, eignet.

Energiearbeit unterstützt z.B.:

– Die Förderung der Wundheilung und Schmerzreduktion
– Die Regeneration der Zellen
– Die Auflösung von Traumata, unabhängig davon ob physisch oder emotional
– Die Stärkung der Beziehung zwischen Mensch und Pferd, bis hin zu einer telepathischen Verbindung

Es ist keine vorherige Erfahrung im Bereich der Energiearbeit nötig, denn Margrit unterstützt den Prozess des Findens eines Zugangs leidenschaftlich oder hilft dir deine eigenen, angeborenen Energiekräfte zu verbessern.
Bereite dich darauf vor, bei diesem Workshop durch die Wahrnehmung, das Hören und Sehen von Energie inspiriert zu werden.

Margrit Coates ist weltweit die führende Tierenergetikerin und Autorin von sechs international erschienenen Büchern, wie z.B. Healing for Horses, Horses Talking and Connecting with Horses, welche mehrfach übersetzt wurden.

TAG 2: Kommunikation mit Pferden mit Margrit Coates

Wie kann man intuitiv mit Pferden kommunizieren und ihre Nachrichten verstehen?

Dieser Workshoptag schließt an Tag 1 “Pferde mit Hilfe des Chakra Systems harmonisieren“ an. Die Voraussetzung für die Teilnahme am Kommunikationstag ist also die Teilnahme am Chakrentag (auch wenn dieser schon in einem anderen Jahr absolviert wurde).

Dieser Workshoptag lehrt:

• Die Entwicklung deiner Intuition und klares Empfangen und Senden von Nachrichten.
• Die Reinigung des Geistes und die Abstimmung auf die Energie des Pferdes.
• Die Schaffung einer Verbindung mit der Stimme der Pferdeseele.
• Das Bewusstwerden der persönlichen Energie.
• Botschaften des Pferdes zu erhalten und ihre Bedeutung im Alltag zu entschlüsseln.
• Mit dem Pferd aus der Entfernung zu kommunizieren.
• Starke, einzigartige, achtsame Meditation zur Schaffung einer Verbindung zwischen dir und deinem Pferd, “souls to soul” und persönliche Botschaften erhalten.
• … und vieles mehr!!!!

TAG 3: Fortgeschrittene Energie- & Körpertechniken mit Margrit Coates

Tagesziel ist es, neue Wege der Gesundheitsoptimierung und Reha-bilitationsmöglichkeiten zu beschreiten und tiefe Selbstheilungskräfte in den Pferden zu aktivieren.

Alle Techniken können in andere Therapieformen integriert werden, sodass sie noch komplexeren Ebenen unterstützen. Dabei wird in Margrits Workshops mit Leidenschaft und Enthusiasmus unterrichtet.

Teilnahmevoraussetzung ist die vorherige Teilnahme am Chakrenkurs mit Margrit. Der Workshop wird aus Theorie-Vorträgen und Praxiseinheiten bestehen. Wissenschaftliche Beweise werden ebenso diskutiert, um den Teilnehmern den Nutzen der Arbeit auf einem hohen Energielevel näherzubringen.

Dieser Intensivworkshop mit der bekanntesten Pferdeexpertin überhaupt inkludiert:

• Energiearbeit
• Energiefluss- oder Energiestau, bzw. Energiemuster im Pferd erkennen.
• Fokussierung und gezielte Anwendung der Energie zur Verbesserung des psychischen, emotionalen und physischen Zustands von Pferden.
• Körpertechniken für Fortgeschrittene und Cranio-sacrale Techniken helfen Pferden, sich neu zu orientieren auf mentaler, emotionaler und physischer Ebene und die Selbstheilungskräfte des Pferdes zu aktivieren:
– Das Verfolgen der Energie im Pferd während einer Einheit
– Suche nach Schlüsselbereichen der Energieblockaden
– Wirbelharmonisierung, Energieausgleich, Optimierung der Statik und Energieausgleich
– Hilfe bei der Harmonisierung des Lymphsystems
– Meditation und gezielte Übungen, um Pferde nachhaltig und umfassend zu behandeln.

 

Während des Workshops wird Margrit ihr einzigartiges und extensives Wissen mit euch teilen, und mit hilfreichen Tipps zur Seite stehen. So können alle Teilnehmer die Kunst der Energiearbeit für Pferde auf eine besondere Weise erlernen.

Mit GARANTIE ein ganz besonderer Workshop für alle, die Pferden GANZHEITLICH und nachhaltig helfen wollen!!!!

 

 


Allgemeine Informationen zum Seminar:

Veranstaltungsdatum und Veranstaltungsort

Termin: 01. bis 03. Juni 2018
Ort: Linnershouse – horses and more, Linner 1, 84437 Ramsau;www.linnershouse.de


Vortragende: Margrit Coates
(Mehr zur Person von Margrit, siehe Seite 1 dieser Kursauschreibung)

Kursorganisation & Assistenz
Mag. (FH) Sandra Fencl,
Ganzheitliche Pferde-Gesundheitsexpertin, Hufpflegerin, Reittrainerin, Seminardozentin, Journalistin und Fotografin

Kontakt & Anmeldung Sandra Fencl
Tel. 0049 (0)163 75 85 137
Email: info@sandrafencl.com
Web: www.sandrafencl.com
facebook.com/pferdetherapie & facebook.com/sandra.fencl

Seminarkosten: Die Teilnehmergebühr beträgt für drei Tage Seminar 650 Euro pro Teilnehmer, inklusive Skript, Kaffee, Tee, Keksen. Kurstage sind NICHT einzeln buchbar. Es ist nicht erlaubt, Hunde zum Kurs mitzubringen.

Kurssprache: Deutsch oder Englisch mit Übersetzung – je nach Teilnehmerwünschen.

BITTE lest idealerweise als Vorbereitung auf den Kurs das Buch „Healing for Horses“ von Margrit Coates!!

Wir FREUEN UNS AUF EUCH!!!

Margrit Coates Tierkommunikation Bayern

Margrit Coates Tierkommunikation Bayern

Sandra Fencl Fellwechsel Pferd

Eure Margrit & Sandra

Jin Shin Jyutsu für Mensch & Tier mit Isabella Habsburg, BAYERN

Jin Shin Jyutsu für Mensch und Tier mit Isabella Habsburg

 

Jin Shin Jyutsu (japanisch: dschin shin tschitsu) ist ein alte, sehr wirksame Methode, mit welcher der Energiefluss von Mensch und Tier wieder in Einklang gebracht wird. Die Selbsthilfe ist einfach erlernbar und leicht im täglichen Leben integrierbar.

Das Aktivieren der Energieströme über die Energieschlösser bzw. – wie wir sagen – das Strömen – fördert die Beweglichkeit, löst Verspannungen, aktiviert Stoffwechsel und Atmung, stärkt das Immunsystem, baut Nervosität und Ängste ab, bringt emotionale Ausgeglichenheit, unterstützt das Loslassen schlechter Erfahrungen und hilft bei akuten und chronischen Beschwerden.

Im Zuge dieses Seminars wird sich jeder zuerst selbst strömen und dann mit Tieren üben. Vor allem Pferde und Hunde reagieren sehr fein auf Jin Shin Jyutsu und es ist ein Erlebnis zu sehen, wie schnell man auch als Anfänger Reaktionen erwirkt. Wir können so mit unseren vierbeinigen Freunden auch auf körperlich-energetischer Ebene „kommunizieren“, uns selbst und unsere liebsten Zwei- und Vierbeinige n Begleiter auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene positiv beeinflussen. Aber Vorsicht, diese Lebenskunst könnte Dein Leben verändern ;-)

 

Seminarinhalte:

- Theorie:
o Lage und Bedeutung der Sicherheits-Energieschlösser
o Energieebenen im Jin Shin Jyutsu, „Die Tiefen“
o Anwendung von Zentral-, Betreuer- und Vermittlerstrom
o Einfluss von Angst, Sorge, Wut, Trauer und Bemühung auf den Körper
o Magen-, Milz- und Blasenstrom (Meridiane) für die tägliche „Wartung“
o Spezialgriffe
o Wirkprinzipien

- Praxis:
o Strömübungen an sich selbst zum Einstimmen und Erfahren/Erfühlen
o Umsetzung an Pferd und Hund
o Tricks beim Strömen von Großtieren

 

Seminartermin und Seminarort:
Samstag, 14. April + Sonntag, 15. April 2018
Linnershouse – horses and more, Linner 1, 84437 Ramsau; www.linnershouse.de
Samstags von ca. 9:15 bis ca. 18:00 Uhr, Sonntags von ca. 9:00 bis ca 17:00 Uhr

 

Seminargebühren:
249 Euro inkl. umfassendem Skript und laminierter Übersichtskarte

 

Seminarleitung:
Isabella Habsburg: Jin Shin Jyutsu–Lehrerin seit 2001, Cranio Sacral Omnipathin, Tierheilpraktikerin (dt. Recht), div. Reit- und Pferdeausbildungen. Nähere Infos unter: www.isabella-habsburg.at

 

Anmeldung & Kontakt:
Sandra Fencl, www.sandrafencl.com, Email: info@sandrafencl.com Tel. 0163/75 85 137 oder österreichisches Tel. 0043/650 74 33 643

Reitkurs „Wege zum losgelassenen Sitz“ in 88299 Leutkirch-Reichenhofen

Reitkurs „Wege zum losgelassenen Sitz“ in 88299 Leutkirch-Reichenhofen mit Mag. (FH) Sandra Fencl

Als Centered Riding Instructor (Level I), Trainerin klassisch-barock, Islandpferde-Trainerin, Gesundheitstrainerin und ganzheitliche Pferdegesundheitsexpertin liegt mir ein losgelassener, unabhängiger Reitersitz zur Gesunderhaltung des Pferdes sehr am Herzen. Denn ein störender Reiter wird langfristig dem Pferd schaden, beispielsweise in Form von Verspannungen oder ungleichmäßiger Gewichtsverteilung beim Pferd.

Diverse gymnastische Übungen am Boden und am Pferd helfen, Verspannungen und Problembereiche zu lokalisieren und ein besseres Körpergefühl zu entwickeln. Körperkontrolle ist der erste, wichtige Schritt zum guten Reitersitz. Denn wie Moshe Feldenkrais richtig bemerkt hat: „Erst wenn Du weißt, was du tust, kannst du tun, was du willst.“ Schließlich reitet sich ein Pferd mit leichten Hilfen und einigen Gramm Zügelkontakt deutlich leichter und losgelassener als mit mehreren Kilogramm Hilfeeinwirkung.

 

Seminarinhalte:

  • Theorie:
    • Pferdeausbildung & Biomechanik
    • Häufige Reiterfehler, Ursachen und Korrektur
    • Übungen zur Verbesserung des Körpergefühls

 

  • Praxis:
    • Bewegungsübungen am Boden, Sitzball, Balimo,…
    • Gymnastische Übungen am Pferd
    • Reiteranalyse und Besprechung von Verbesserungspotenzial
    • Mentales Training und Reiten mit inneren Bildern
    • Dressur-Unterricht mit bewusstseinserweiternden Elementen

 

Veranstaltungsdatum und -ort:

Freitag, 23. Februar bis Sonntag, 25. Februar 2018
Adresse: Widdumhof, Hauptstr. 4, 88299 Leutkirch-Reichenhofen
Kurszeiten: Freitag von 18.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr, Samstag von 9:00 bis ca. 18:00 Uhr, Sonntag von 9:15 bis ca. 17:00 Uhr

 

Kursbuchung und Anmeldung der Pferdeunterkunft bzw. Leihpferde bei:
Frau Julia Scheer, Tel: 0177 – 4636957, Email: j.scheer@bewegte-logopaedie.de

 

Inhaltliche Fragen:

Sandra Fencl, info@sandrafencl.com, Tel. +49 163 75 85 137, sowie www.sandrafencl.com bzw. facebook.com/sandra.fencl und instagram.com/sandra.fencl bzw. youtube.com/sandrafencl1001

 

Seminargebühren inklusive Skript & Kaffeejause:

  • 299 Euro pro aktiven Teilnehmer für 2,3 Tage inkl. Freitag-Abendseminar „Motiviere Dein Pferd! Was richtiges Pferdetraining ausmacht!“
  • 50 Euro Zuschauergebühr/Tag ohne Freitagabendseminar
  • 95 Euro Zuschauergebühr für 2 Tage ohne Freitagabendseminar
  • 125 Euro für 2,3 Tage Zuschauergebühr inklusive Abendseminar

Zuseher können gerne, wenn sie möchten, die Bodenübungen mitmachen (Bitte eigenen Sitzball mitbringen). Leihpferde sind gegen Gebühr vorhanden. Gastpferde können, nach Absprache, mitgebracht werden. Einstellgebühr und Leihgebühr sind VOR ORT IN BAR zu entrichten.

 

___________________________________________
Feedback-Stimmen bisheriger Kursteilnehmer:

“Es war einfach SENSATIONELL!!!! Und das beste daran: beim Reiten heute habe ich vieles umsetzen können und wurde von meinem Reitlehrer nicht so oft gerügt wie üblich ;-)…. und mein vierbeiniger Kamerad hat es mir sicher auch gedankt!Liebe Sandra, vielen Dank für viele Aha-Erlebnisse und dem Muskelkater im Bauch vom vielen Lachen! Es war einfach super – weiter so!!”
Daniela, Teilnehmerin des Seminars “Wege zum losgelassenen Sitz” in Schliersee, 2017

 

“Mein Brauner hat sehr viel Bewegung im Galopp und es ist mir erstmals gelungen, ihm nicht ins Kreuz zu fallen. Dabei hat mir die Vorstellung von der Aufwärtsellipse enorm geholfen.
Er hat die lange Reitpause genützt und reagiert derzeit auf die kleinste Gewichtsverlagerung – mein Reitlehrer ist begeistert, da er mich wirklich zwingt, korrekt zu reiten. Bisschen am inneren Zügel gezogen, schon driftet er ab – hat er früher nicht gemacht, hat offensichtlich mitbekommen, dass ich bei der Sitzschulung war.
Danke nochmals für deine wertvollen Tipps und dein wunderbares Seminar!!”
Ingrid, Teilnehmerin am Seminar “Wege zum losgelassenen Sitz” in Fembach

Motiviere Dein Pferd: Was richtiges Pferdetraining ausmacht in 88410 Seibranz bei Bad Wurzach

Abendseminar „Motiviere Dein Pferd: Was richtiges Pferdetraining ausmacht!“ in 88410 Seibranz/Bad Wurzach mit Sandra Fencl

Anmeldung bei: Frau Julia Scheer, Tel: 0177 – 4636957, Email: j.scheer@bewegte-logopaedie.de

_______________________

Seminar-Inhalte:
* Was Pferde brauchen, um leistungsfähig zu sein
* Wichtige biomechanische Grundsätze
* Die Psyche des Pferdes: Typenlehre
* Was sagt mir mein Pferd? Pferde richtig lesen
* Die größten Frustrationspunkte für Pferde
* Warum Pausen so wichtig sind
* Abwechslung vs. Überforderung
* Offene Fragerunde!

 

Vortragende:

Sandra Fencl ist ganzheitliche Pferdegesundheitsexpertin (unter anderem Osteopathin & Cranio-sacral Therapeutin, Physiotherapeutin, Hufpflegerin, Pferde-Dentistin), Reittrainerin (Trainerschein für Islandpferde und Trainer klassisch-barock, Centered Riding Instructor, Human-Gesundheitstrainerin), Diplom-Betriebswirtin (FH).
Mehr Informationen findest du unter: www.facebook.com/sandra.fencl oder www.sandrafencl.com

 

Veranstaltungsdatum und -ort:

Freitag, 23. Februar 2018, Beginn: 18:00 Uhr, Dauer circa 2,5 Stunden + Fragerunde, jedoch mit kurzer Essenspause (Snacks & Getränke können dazu gebucht werden, siehe Preise unten).
Adresse: Bewegte Logopädie Julia Scheer, Sigebrandstr. 29, 88410 Seibranz/Bad Wurzach

 

 

Am Wochenende 24. -25. Februar 2018 findet im Anschluss das Seminar „Wege zum losgelassenen Sitz“ statt. Für mehr Infos, sende eine E-Mail an j.scheer@bewegte-logopaedie.de

 

 

Anmeldung & Seminargebühren:

Frau Julia Scheer, Tel: 0177 – 4636957, Email: j.scheer@bewegte-logopaedie.de
Teilnahmegebühr: 40,00 € Pauschal inklusive Snacks und einem Getränk, 35,00 € ohne
____________________________
Feedback-Stimmen von ehemaligen Kursteilnehmern:

” Insbesondere das Abendseminar hat mir geholfen, meine Pferde bezüglich ihrer Schiefe besser zu verstehen aber auch, mal wieder genauer hinzuschauen und Übungen präziser durchzuführen. Alles in allem sehr inspirierend!
Simone, Teilnehmerin des Boden-/Schiefen-/Zirzensikseminar in Tuntenhausen, April 2017

 

“Liebe Sandra,
mein Mann und ich waren vollkommen begeistert von Deinem Theorieabend in Tuntenhausen über die Schiefe des Pferdes. Wir haben alle Informationen aufgesaugt. Es war wirklich Klasse, wie Du das Thema anschaulich rüber gebracht hast, so dass es auch wir verstehen konnten.”
Bettina und Christian, Teilnehmer des Abendseminars “Die natürliche Schiefe des Pferdes” in Tuntenhausen, April 2017

Gymnastischer Zirkuslektionen-Kurs (1,5 Tage) in Girnitz bei Regensburg

Gymnastischer Zirkuslektionen-Kurs (1,5 Tage) am 10./11.02.2018 bei Regensburg

 

Zirzensische Lektionen liegen voll im Trend, und das zurecht! So machen sie nicht nur unheimlich viel Spaß, sondern sind – wenn korrekt ausgeführt! – ein sinnvoller Trainingsinhalt für JEDES Pferd, aber besonders auch bei der Korrektur von schiefen Pferden, sogenannten „Problempferden“ oder Pferden mit manifestierter Schonhaltung. Damit diese sinnvolle Gymnastik aber richtig und effektiv angewendet wird, ist guter Unterricht sehr wichtig. In diesem Kurs stelle ich Euch die Grundlagen der zirzensischen Gymnastik vor und erarbeite mit Euch individuell die passenden Lektionen für Euch und Euer Pferd J

 

Warum zirzensische Gymnastik?

  • Abwechslung, Spaß und Spiel
  • Gymnastizierung und aktive Rückenmobilisation (Yoga für Pferde!)
  • Korrektur der natürlichen Schiefe!!! Nur ein richtig ausgerichtetes Pferd bleibt gesund!
  • Förderung von Koordination, Konzentration, Kooperationsfähigkeit und Gelassenheit
  • Förderung einer vertrauensvollen, respektvollen, harmonischen und somit erfolgreichen Pferd-Mensch-Beziehung

 

Seminarinhalte

Theorie: Je nach Interesse, Schwerpunkte variabel

  • Aufgaben der Bodenarbeit/Zirzensik
  • Aufbau von Zirkuslektionen/Ausbildungshierarchie
  • Biomechanik & Ausrüstungsanalyse
  • Richtiges Loben für effektives Training
  • Korrektur der natürlichen Schiefe
  • Häufige Probleme und Korrektur

 

Praxis: Je nach Interesse, Schwerpunkte variabel

Wir erarbeiten an diesen zwei Tagen je nach Interesse und je nach Vorkenntnissen der Teilnehmer die gymnastische Vorbereitung und Ausführung von zirzensischen Übungen, wie:

  • Kompliment, Knien
  • Sitzen
  • Liegen
  • Spanischer Schritt
  • Arbeit am Podest

 

Veranstaltungsdatum und -ort:

Samstag, 10. Februar 2018 ab 13.30 bis ca. 18.30 Uhr

Sonntag, 11. Februar 2018 ab 09:15 bis ca. 18:00 Uhr

Adresse: Carmen Gruber, Reitstall Girnitz, Waldstraße 1, 93182 Duggendorf – Girnitz

 

Seminargebühren inklusive kleinem Skript:

  • 199 Euro gesamt für 1,5 Tage pro aktivem Teilnehmer, inklusive Mini-Skript, Theorie- und drei Praxiseinheiten
  • 57 Euro pro Zuschauer für den gesamten Kurs (1,5 Tage) inkl. Mini-Skript, Teilnahme an der Theorieeinheit und Fragerecht oder 20 Euro pro Halbtag zusehen

 

Das eigene Pferd kann gerne mitgebracht werden. Boxengebühr 20 Euro für die Kursdauer.
Pferdeanmeldung bei: Carmen Gruber, Tel. 0173/8146857, Email: info@erlebnis-reiten-regensburg.de www.erlebnis-reiten-regensburg.de

Leihpferde sind ebenfalls vorhanden, Gebühr 5 Euro pro Halbtag.

 

 

Kontakt & Anmeldung Sandra Fencl

Tel.     +49 163 75 85 137
Email: info@sandrafencl.com
Web:   www.sandrafencl.com
www.facebook.com/sandra.fencl
www.instagram.com/sandra.fencl
www.facebook.com/pferdetherapie
https://www.youtube.com/sandrafencl1001

Der Reitsimulator in Aschheim/München im Test bei Sandra Fencl

Vor kurzem hatte ich die Ehre, den Reitsimulator Sir Wilson von Sheron Adam in Aschheim bei München testen zu dürfen. Sheron hat sich unheimlich viel Zeit für mich und all meine Fragen (und Videos, die ich drehen wollte) genommen. Vielen Dank hierfür, Sheron! Die frühere Stewardess und aktive Reiterin hat selbst einen tragischen, und gleichzeitig bemerkenswerten Weg hinter sich gebracht. Wie Sheron selbst zum Reitsimulator kam und warum jeder Reiter mal auf einem “Sir Wilson” oben gesessen haben sollte, erfährst Du in diesem Videointerview:

 

Nach einer kurzen theoretischen Einführung ging es dann schon los für mich :) Tja, was soll ich sagen? Ich war erst mal ziemlich skeptisch, wie man überhaupt auf so einem Reitsimulator-Pferd sitzt und reitet. Aber schon nach einem kurzen Proberitt war ich echt begeistert.

Das Sitz- und Reitgefühl ist tatsächlich fast genauso wie bei einem echten, lebenden Pferd. Sir Wilson ist gut besattelt und gezäumt und man fühlt sich sofort wohl. Die Gangarten sind erstaunlich “naturgetreu” und zeigen einem sehr schnell, wie man sitzt. Es gibt Sensoren in den Zügeln, unter dem Sattel (zur Messung der Gewichtsverteilung) und drei Sensoren für die Schenkelhilfen – also für die vorwärtstreibende Schenkellage, seitwärtstreibende Beinhilfen und für den Schenkel in zB verwahrender Position weiter hinten. Die Messungen sind erstaunlich genau  :)

Als Erstes habe ich einen “Testritt” in allen drei Grundgangarten gemacht, sodass man erkennen kann, wie ich sitze und wie meine Hilfengebung bzw. auch Beweglichkeit in den drei Gangarten ist. Danach habe ich mich noch im Dressurviereck versucht (das war für mich am schwierigsten), sowie das Lektionen Reiten wie Seitengänge, Galopp-Piroutte, Fliegende Galoppwechsel und Pi und Pa (Piaffe und Passage) ausprobiert, und zum Abschluss gab’s noch einen Ritt am Strand mit Galopp über die Dünen, sehr cool! Man kommt sich echt fast wie beim Reiten vor, so realistisch ist das alles aufgebaut.

Hier siehst Du das Video vom Testritt und kurze Sequenzen aus den anderen Bereichen:

Ich muss sagen, ich war wirklich beeindruckt vom Reiterlebnis mit Sir Wilson. Ich persönlich bin ja der Meinung, dass man IMMER an seinem Reitersitz weiter arbeiten sollte, egal auf welchem Niveau man aktuell steht. “Gelebten Tierschutz” nenne ich das Training am Reitersitz. Die wichtigste Erkenntnis an diesem Tag für mich war,  dass ich tendenziell etwas mehr Druck mit dem rechten Schenkel gebe. Eine für mich wichtige und interessante Feststellung, die mir so noch kein Reitlehrer (wie auch?) mitgeteilt hatte! Ich kann jedem Reiter so ein Reitsimulatortraining nur empfehlen. Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder S-Dressurreiter: Jeder wird sicherlich das eine oder andere (oder auch unzählige) Aha-Erlebnisse haben.

Für mich war es in jedem Fall sicherlich nicht der letzte Besuch bei Sheron und Sir Wilson in Aschheim bei München :) Übrigens, am 15.12.2017 kannst Du mit etwas Glück eine individuelle Schnuppereinheit bei Sheron und Sir Wilson in meinem Facebook-Adventskalender gewinnen :) Einfach mitmachen unter www.facebook.com/sandra.fencl

Weitere Infos zum Reitsimulatortraining in Aschheim findest Du hier:
http://www.reitsimulator-muenchen.de/

Viel Erfolg in jedem Fall allen, die einen Ritt auf dem Simulatorrappen “wagen”, es lohnt sich mit Sicherheit!
Deine Sandra

PS: Für regelmäßige Produkttests und viele kostenlose Tipps und Infos, meld Dich unbedingt rechts auch für meinen Newsletter an oder schreib mir einfach eine Email an info@sandrafencl.com

 

Wege zum losgelassenen Sitz in A-9061 Hallegg/Klagenfurt

Reitkurs „Wege zum logelassenen Sitz“ mit Mag. (FH) Sandra Fencl in Klagenfurt
 
Als Centered Riding Instructor (Level I), Trainer klassisch-barock, Islandpferde-Trainer C, Gesundheitstrainerin und ganzheitliche Pferdegesundheitsexpertin liegt mir ein losgelassener, unabhängiger Reitersitz zur Gesunderhaltung des Pferdes sehr am Herzen. Denn ein störender Reiter wird langfristig dem Pferd schaden, beispielsweise in Form von Verspannungen oder ungleichmäßiger Gewichtsverteilung beim Pferd.
Diverse gymnastische Übungen am Boden und am Pferd helfen, Verspannungen und Problembereiche zu lokalisieren und ein besseres Körpergefühl zu entwickeln. Körperkontrolle ist der erste, wichtige Schritt zum guten Reitersitz. Denn wie Moshe Feldenkrais richtig bemerkt hat: „Erst wenn Du weißt, was du tust, kannst du tun, was du willst.“ Schließlich reitet sich ein Pferd mit leichten Hilfen und einigen Gramm Zügelkontakt deutlich leichter und losgelassener als mit mehreren Kilogramm Hilfeeinwirkung.
 
Seminarinhalte:
- Theorie:
  • Häufige Reiterfehler
  • Ursachen und Korrektur
  • Pferdeausbildung & Biomechanik
  • Übungen zur Verbesserung des Körpergefühls

- Praxis:

  • Bewegungsübungen am Boden, Sitzball, Balimo,…
  • Gymnastische Übungen am Pferd
  • Reiteranalyse und Besprechung von Problemen und Lösungsansätzen
  • Mentales Training und Reiten mit inneren Bildern
  • Dressur-Unterricht mit Bewusstseins-erweiternden Elementen
 
 
Veranstaltungsdatum und -ort:
Samstag, 09.12.2017 und Sonntag, 10.12.2017
Die ungefähren Kurszeiten lauten: samstags 9.15 bis 18.00 Uhr, sonntags 09.00 bis 18.00 Uhr
Reitstall Quell, Halleggerstr. 152 b, 9061 Hallegg/Klagenfurt
 
Anmeldung bei:
Manuela Quell, TEL: + 43 6643148529, E-Mail: reitstall.quell@gmx.at
 
 
Seminargebühren inklusive Skript & Kaffeejause:
- 290 Euro pro aktiven Teilnehmer für 2 Tage inklusive Anlagennutzung
- 50 Euro Zuschauergebühr/Tag oder 95 Euro für zwei Tage inkl. Skript & Kaffeejause (Zuseher können, wenn sie möchten, auch die Bodenübungen mitmachen (Bitte eigenen Sitzball mitbringen)
- Leihpferde gibt es nur auf Anfrage. Gastpferde können nach vorherige Absprache mitgebracht werden (gegen Gebühr). Infos bei Manuela Quell (Kontaktdaten siehe oben).

Handgefertigte isländische Strickkunst von Florence Babik

Handgefertigte Strickkunst von Florence Babik

Florence fertigt unglaublich schöne Strickteile von Hand!

Durch ihre große Leidenschaft zu Island ist sie auf isländische Strickmoden spezialisiert!  Jedes Teil ist ein Unikat!

Warum ausgerechnet isländische Wolle fragst Du Dich?
Isländische Wolle hat eine selbstreinigende Funktion,
ist “Geruchs neutral”, nimmt also keinen Geruch an,
ist Wasser abweisend und hält sogar einen kleinen Regenschauer aus!

Wunderschöne echte Handarbeit – seht selbst im Video! :)

Wenn du dir auch so hübsche Socken, eine Mütze oder einen echten Islandpullover gönnen möchtest, findest du Florences Onlineshop hier:
Instagram: www.instagram.com/FlorenceBabik
Facebook: www.facebook.com/FlorenceBabik
oder schreibe Florence direkt an info@florencebabik.com!

Viel Spaß beim Shoppen!
Deine Island-begeisterte Sandra

« Older posts

© 2017 Sandra Fencl

Theme by Anders NorenUp ↑