5 Pferde-Gesundheits-Tipps fĂŒr den Herbst

Die Herbstzeit ist eine tolle Pferde- und Reitzeit.🐮🍂 Es ist nicht mehr so heiß und auch die Insekten sind nicht mehr so lĂ€stig. Aber die Herbstzeit hat auch ihre TĂŒcken fĂŒr die Pferde und die Pferdegesundheit. In dieser Pferdepodcast-Folge gehe ich auf einige Punkte ein, an die oft nicht gedacht wird.

  1. Auch das Herbstgras ist genauso wie das FrĂŒhjahrsgras voll mit Fruktanen, StĂ€rke und hat darĂŒber hinaus auch eine fĂŒr Pferde oft nicht sehr gĂŒnstige Zusammensetzung. Was Du bei der PferdefĂŒtterung deshalb beachten solltest, erklĂ€re ich Dir in dieser Podcastfolge ganz genau.
  2. Herbstzeit ist auch Obstzeit! SĂŒĂŸe FrĂŒchte schmecken nicht nur Pferden ausgezeichnet, sondern auch Wespen! Deshalb solltest Du darauf achten, wo Fallobst ggf. auf Deiner Koppel rumliegt. Dies kann einerseits schmerzhafte Wespenstiche und allergische Reaktionen bei Deinem Pferd vermeiden helfen. Andererseits kann zu viel Obst auch zu Koliken, Kotwasser und bei empfindlichen Pferden sogar zu Stoffwechselproblemen fĂŒhren. Deshalb solltest Du die ObstbĂ€ume in der NĂ€he der Pferdekoppeln gut im Blick behalten.
  3. Herbstzeit ist auch Fellwechselzeit! Der Herbstfellwechsel wird von vielen Pferdebesitzern aber oft vergessen, strengt die Pferde aber auch sehr an. Deshalb solltest Du Dein Pferd immer im Fellwechsel mit wertvollem Zusatzfutter unterstĂŒtzen. Ich verwende hierfĂŒr den Stoffwechselbooster von der Horse Vitality Company.
  4. Herbstzeit ist auch Darmreinigungszeit! Nachdem die Hauptkoppelsaison sich langsam den Ende zuneigt ist es sinnvoll, an eine Darmreinigung zu denken. Dies kann idealerweise mittels Flohsamenschalen passieren. Das hilft Sandkoliken zu vermeiden und unterstĂŒtzt generell die Gesundheit Deines Pferdes.
  5. Herbstzeit ist auch ErkĂ€ltungszeit! HĂ€ufig lĂ€sst man sich von der noch warmen Herbstsonne tĂ€uschen. Denn sobald die Sonne untergeht, ist es schon richtig frisch. Die Pferde schwitzen in ihrem oft schon etwas dichteren Fell an warmen Sonnentagen stark. Wenn man sie dann nicht ausreichend trocken fĂŒhrt, ist eine ErkĂ€ltung fast vorprogrammiert. Deshalb ganz wichtig immer das Pferd komplett trocken in den Stall zurĂŒckbringen. Das ist auch fĂŒr die Muskulatur Deines Pferdes besser!

Dir gefĂ€llt mein kostenloser Podcast ? Dann wĂŒrde ich mich RIESIG ĂŒber eine positive 5-Sterne-Bewertung auf Apple Podcast freuen.

DANKE von ganzem Herzen und einen tollen Herbst wĂŒnscht Dir
Deine Sandra 🌞

PS: Wenn Du mehr  zum Thema gesunde PferdefĂŒtterung lernen möchtest, kann ich Dir ĂŒbrigens mein ganzheitliches FĂŒtterungs-Videoseminar sehr empfehlen:

https://shop.sandrafencl.com/collections/onlineprodukte/products/videoseminar-so-futterst-du-dein-pferd-gesund

Höre Dir die Episode gleich an: