Alles zum Thema Blutegel beim Pferd!

Nachdem ich so viele Rückfragen zur Blutegeltherapie erhalten habe, hier ein paar Quickfacts für Euch zum Thema Blutegel beim Pferd!

Die Blutegeltherapie wird häufig unterstützend verwendet bei

 1. Probleme des Bewegungsapparates (Bänder, Sehnen, Gelenksproblemen, Arthrosen, Bursitis etc.)

 2. Als Nachsorge von OPs (wie bei Fjola)

 3. Bei Ekzemen, schlecht heilenden Wunden, Narben und Hautproblemen

 4. unterstützend bei Phlegmone

 5. unterstützend bei Hufrehe, Hufkrebs, Hufrollenproblematik

Natürlich ersetzt sie nie die Konultation eines Tierarztes, aber viele Veterinärmediziner empfehlen mittlerweile selbst die kleinen Kollegen bei diversen Symptomen. 😅👌

Die Blutegeltherapie wirkt unter anderem:

  • gerinnungshemmend
  • entzündungshemmend
  • durchblutungsfördernd
  • schmerzlindernd
  • entgiftend
  • entstauend

Blutegel können bis zu 30 Jahre alt werden und bis zu zwei Jahre ohne Futter auskommen. Wahnsinn, oder? 😳😳

Ich bin total begeistert von dieser natürlichen Therapieform und hebe die Blutegel beim Pferd dann in Gläsern auf (immer natürlich für das jeweilige Pferd). Fjola hat 3 Stück als Haustiere und ich hab die jetzt schon seit 1,5 Jahren bei meinem kleinen Haudegen immer mal wieder im Einsatz. 😍

Blutegel beim Pferd

👉 ÜBRIGENS: In meiner ganzheitlichen Online-Ausbildung gibt es auch zwei umfassende Videos zum Thema Blutegeltherapie im großen Gesundheitsblock der Videosammlung. Meine Online-Ausbildung ist mittlerweile echt ein richtiges Wissens-Kompendium für Pferdebesitzer, Pferdetrainer und Pferdetherapeuten geworden. 🤗 Wenn Du Dich etwas einlesen willst kannst Du das gerne auf der Infoseite zu meinen Online-Ausbildungen tun. Wenn Du die genauen Inhalte von mir erhalten möchtest, schick mir bitte gern eine Email an info@sandrafencl.com.

Herzliche Grüsse,
Dein Blutegelfan Sandra 😅

PS: Hast Du auch schon Erfahrungen mit den kleinen Tierchen gesammelt? Wenn ja, wobei? Ich bin sehr gespannt auf Deine Antwort! 😍

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar