Physiotherapie für Pferde

Die Physiotherapie für Pferde umfasst verschiedene Therapiearten wie klassische Pferde-Massage, Mobilisations- und Dehnungsübungen fürs Pferd, Gerätetherapie und ein speziell aufgebautes Bewegungsprogramm, die Aktivgymnastik fürs Pferd.

Ziel der Physiotherapie ist es, dem Pferd sein ursprüngliches bzw. physiologisches Bewegungsverhalten und Leistungsfähigkeit wieder zu geben. Die Gesundheit des Pferdes steht dabei im Vordergrund, aber ein nicht unwesentlicher Aspekt ist auch die Leistungssteigerung.

Primär wird das Tier in der Pferde-Physiotherapie manuell behandelt. Mittels Gerätetherapie kann aber die Effizienz der Pferdebehandlungen gesteigert werden. Sehr wichtig ist aber auch, dass das Pferd sein neu bzw. wieder gewonnenes Bewegungsspektrum nutzen lernt. Hier ist die Aktivgymnastik sehr wichtig. Wenn nämlich keine Neuprogrammierung der Rezeptoren der Bewegungsnerven stattfindet, und damit das Pferd kein neues Bewegungs- und Körpergefühl erhält, wird man keine sichtbare Verbesserung im Laufverhalten des Pferdes feststellen können.

Rechtlicher Hinweis für Österreich: Physiotherapie für Pferde darf in Österreich nur in Zusammenarbeit mit einem Tierarzt ausgeführt werden. Die Pferdemassage ist jedoch ein freies Gewerbe und kann daher selbständig von einem Pferde-Experten ausgeführt werden.