Aktuelle Kurse rund ums Thema „Gesundes Pferd“

Hier finden Sie alle Informationen über die Pferde-Kurse, die ich demnächst anbiete: Von klassischer Bodenarbeit, über Massagekurse für Pferde, Sattelseminaren, klassischer Reitkunst, uvm – das Repertoire ist vielfältig. Ich aktualisiere die Pferdeseminar-Seite regelmäßig, also immer wieder mal nachschauen, ob auch für Sie ggf. etwas dabei ist.

Rechtlicher Hinweis für Österreich: Ich biete – wie ich meine – sehr fundierte und informative Pferdekurse und Seminare, jedoch keine abgeschlossenen, veterinärmedizinischen Ausbildungen an. Diese sind in Österreich ausschließlich an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien zu absolvieren.

Wenn Sie immer aktuell über Kurse und Infos rund ums gesunde Pferd informiert sein wollen, können Sie sich gern auch zu meinem (redaktionellen) Newsletter anmelden. Gern biete ich auch eine Kurs direkt auf Ihrem Hof an. Sprechen Sie mich einfach an, für Fragen aller Art bin ich jederzeit für Sie da.

_____________________________________________________________

MÄRZ:

  • 28. bis 30. März 2014 – Seminar Das gesunde (Barhuf-)Pferd in Laufen (Bayern, Nahe Salzburg)

MAI:

  • 01.-03. Mai 2014 – Seminar Reit- und Handarbeitskurs Eberhard Weiss
  • 10. bis 11. Mai 2014 – Die Schiefe des Pferdes, Sattel-/Biomechanik-/Bodenarbeitsseminar der besonderen Art mit Dr. vet. med. Sigrid Sabadello, Hohenbrunn bei München.
  • 16. bis 18. Mai 2014 – Klassischer Reitkurs mit Matthias Einzinger in Rauris (Salzburg)

JUNI:

  • 19. bis 22. Juni 2014 – Klassisches Reitseminar mit Antje Bandholz(Musterschülerin von Jean-Francois Racinet)
  • 28. bis 29. Juni 2014 – Seminar Wege zum losgelassenen Sitz in Olching Nahe München
  • 18. bis 20. Juni 2014 – Klassischer Reitkurs mit Matthias Einzinger in Rauris (Salzburg).

JULI:

  • 08. bis 13. Juli 2014 – Pferdefotografieseminar mit Scott Trees – DAS SENSATIONSSEMINAR
  • 10. Juli 2014 – Intensivseminar Pferdevideo-Erstellung mit Scott Trees
  • 11. Juli 2014 – Pferdefotografie-THEORIEintensivseminar mit Scott Trees
  • 12. bis 13. Juli 2014 – Pferdefotografie-Seminar mit Scott Trees OFFENER WORKSHOP

AUGUST:

  • 21. bis 22. August 2014 – Intensivseminar Pferdegesundheit und Gymnastik vom Boden aus mit Sandra Fencl in Rauris (Salzburg)
  • 29. bis 31. August 2014 – Klassisches Reit- und Handarbeitsseminar mit Eberhard Weiss

SEPTEMBER:

  • 27. bis 28. September 2014 – Wege zum losgelassenen Sitz Teil II für Fortgeschrittene

OKTOBER:

  • 04. bis 05. Oktober 2014 – Jin Shin Jyutsu für Mensch und Tier (Pferd, bisserl Hund) in Rauris (Salzburg)
  • 07. bis 09. Oktober 2014 – Klassisches Reit- und Handarbeitsseminar mit Eberhard Weiss
  • 10. bis 12. Oktober 2014 – Tierkommunikationsseminar Teil II mit Petra Langhauser, Hohenbrunn bei Münche
  • 17. bis 19. Oktober 2014 – Intensivseminar Das gesunde (Barhuf-) Pferd mit Sandra Fencl in Trofaiach (Steiermark).

NOVEMBER:

  • 21. bis 23. November 2014 – Intensivseminar Das gesunde (Barhuf-) Pferd mit Sandra Fencl in 5651 Lend/Embach (Salzburg)

DEZEMBER:

  • 05. bis 07. Dezember 2014 – Huf- und Gesundheitsseminar für Fortgeschrittene mit Sandra Fencl in Rauris (Salzburg).

Anmeldung für alle Kurse:
Sandra Fencl, www.sandrafencl.com, Tel. 0043/650 74 33 643, Email: info@sandrafencl.com

_____________________________________________________________

Detaillierte Kursbeschreibungen:

22. bis 23. März 2014 – Jin Shin Jyutsu für Mensch und Tier (Pferd, bisserl Hund) mit Isabella Habsburg in Hohenbrunn bei München

Jin_Shin_Jyutsu_Mensch_und_Tier_Isabella_HabsburgJin Shin Jyutsu (japanisch: dschin shin tschitsu) ist ein alte, sehr wirksame Methode, mit welcher der Energiefluss von Mensch und Tier wieder in Einklang gebracht wird. Die Selbsthilfe ist einfach erlernbar und leicht im täglichen Leben integrierbar.

Das Aktivieren der Energieströme über die Energieschlösser bzw. – wie wir sagen – das Strömen – fördert die Beweglichkeit, löst Verspannungen, aktiviert Stoffwechsel und Atmung, stärkt das Immunsystem, baut Nervosität und Ängste ab, bringt emotionale Ausgeglichenheit, unterstützt das Loslassen schlechter Erfahrungen und hilft bei akuten und chronischen Beschwerden.

Im Zuge dieses Seminars wird sich jeder zuerst selbst strömen und dann mit Tieren üben. Vor allem Pferde und Hunde reagieren sehr fein auf Jin Shin Jyutsu und es ist ein Erlebnis zu sehen, wie schnell man auch als Anfänger Reaktionen erwirkt. Wir können so mit unseren vierbeinigen Freunden auch auf körperlich-energetischer Ebene „kommunizieren“, uns selbst und unsere liebsten Zwei- und Vierbeinige n Begleiter auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene positiv beeinflussen. Aber Vorsicht, diese Lebenskunst könnte Dein Leben verändern

Seminarinhalte:
– Theorie:
o Lage und Bedeutung der Sicherheits-Energieschlösser
o Energieebenen im Jin Shin Jyutsu, „Die Tiefen“
o Anwendung von Zentral-, Betreuer- und Vermittlerstrom
o Einfluss von Angst, Sorge, Wut, Trauer und Bemühung auf den Körper
o Magen-, Milz- und Blasenstrom (Meridiane) für die tägliche „Wartung“
o Spezialgriffe
o Wirkprinzipien

– Praxis:
o Strömübungen an sich selbst zum Einstimmen und Erfahren/Erfühlen
o Umsetzung an Pferd und Hund
o Tricks beim Strömen von Großtieren

Seminartermin und Seminarort:
22. und 23. März 2014 in Islandpferde Scharmerhof in Hohenbrunn bei München.
4. und 5. Oktober 2014, Isländergestüt Fencl von Feueregg, Waidachweg 38, A-5661 Rauris,

Seminargebühren:
245 Euro inkl. umfassendem Skript und laminierter Übersichtskarte

Seminarleitung:
Isabella Habsburg: Jin Shin Jyutsu–Lehrerin seit 2001, Cranio Sacral Omnipathin, Tierheilpraktikerin (dt. Recht), div. Reit- und Pferdeausbildungen. Nähere Infos unter:www.isabella-habsburg.at

 

10. bis 11. Mai 2014 – Die Schiefe des Pferdes, Sattel-/Biomechanik-/Bodenarbeitsseminar der besonderen Art mit Dr. vet. med. Sigrid Sabadello, Hohenbrunn bei München.

Mittelpunkt Pferderücken_München_2014_Sigrid_SabadelloAls Reiter kommt man nicht umhin, sich mit der Funktion, aber auch den wichtigsten Faktoren zur GESUNDERHALTUNG DES PFERDERÜCKENS zu befassen. Das Ziel dieses Kurses ist, die wichtigsten Ursachen und Zusammenhänge, die zu Rückenproblemen führen, zu erkennen und diese in Zukunft zu vermeiden.

Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf die natürliche – aber auch der künstlich erworbenen – Schiefe des Pferdes gelegt. Das Seminar spricht jeden an langfristiger Pferdegesundheit interessierten Pferdebesitzer, aber auch Therapeuten und Tierärzte an. An beiden Tagen werden Theorie- und Praxisblöcke interaktiv abgehalten.

Hier ein kurzer Abriss der Themenblocks:

1. ANATOMIE/BIOMECHANIK

In der Reiterwelt sind die Themen Rollkur, LDR, Tierschutz und verschiedenste Ausbildungsmethoden heute aktueller als jemals zuvor. In diesem Seminar werden wir das nötige Wissen vermitteln, um diese Themen zu verstehen. Nach einer kurzen Wiederholung der Grundlagen von Anatomie und Biomechanik werden wir unter anderem folgende Fragen behandeln:
• Warum soll ein Pferd nicht hinter der Senkrechten gehen? Was heißt das überhaupt?
• Ein Pferd kann hinten links lahmen, weil ihm im rechten Oberkiefer ein Zahn wehtut, kann das sein?
• Warum soll ein Pferd seinen Rücken aufwölben? Wie erreiche ich das?
• Warum muss ein Pferd ein lockeres Genick haben damit die Hinterhand untertreten kann?
• Was hat die Bauchmuskulatur eigentlich mit dem Rücken zu tun?
• Was sind die häufigsten Erkrankungen im Bereich des Rückens, was sind die Ursachen und was kann man dagegen tun?
• Warum bleiben korrekt ausgebildete Pferde länger gesund?
• Warum soll sich ein Pferd versammeln und warum ist es dann gesünder und sicherer für den Reiter?

2. Schiefe und Asymmetrie

Warum führt dieses oft vernachlässigte Gebiet in der Ausbildung zu so vielen Problemen?
• Was heißt überhaupt Schiefe und was heißt geraderichten?
• Gibt es eine gute und eine schlechte Seite? Gibt es Links –und Rechtshänder unter den Pferden? Was bedeutet das?
• Ist ein Pferd immer von Natur aus schief oder gibt es noch andere Ursachen?
• Warum kann man ein schiefes Pferd nicht versammeln?
• Warum ist ein gerade gerichtetes Pferd gesünder, leistungsfähiger und sicherer?
• Mit welchen speziellen Übungen kann ich ein Pferd geraderichten?
• Beckenschiefstand – gibt es das und wenn ja, muss das so bleiben?
• Warum rutscht mein Sattel immer noch, obwohl schon drei Sattler bei mir waren?

3. RUND UM DIE SÄTTEL

Wie kann ich selbst die häufigsten Anpassungsfehler vermeiden? Und wenn der Sattel dem Pferd passt, muss er dann auch zwangsläufig dem Reiter passen?
• Arten von Sätteln – welche sind wofür bestimmt?
• Was bedeutet Kammerweite und Sattelgrösse, häufige Missverständnisse!
• Anpassungsfehler, warum entstehen sie, wie erkennt man sie und was haben sie für Auswirkungen? Bananenkissen, Keilkissen, Formkissen, Wollkissen, Luftkissen, keine Kissen – Pro und Kontra
• Worauf muss man eigentlich bei der Gurtung achten – nicht jedes Pferd hat seine Gurtlage dort, wo zufällig der Gurt vom Sattel herunterhängt
• Die richtige Sattellage, wie finde ich die bei meinem Pferd?
• Worauf muss ich als Reiter bei der Auswahl des Sattels achten? Was haben die Sitzknochen des Reiters und seine Oberschenkel mit der Sattelauswahl zu tun?
• Was spürt mein Pferd unter dem Sattel bei verschiedenen Übungen wirklich?

Seminargebühr:
Aktive Teilnehmer ohne Pferd 249 Euro für zwei Tage geballtes Wissen inklusive Skript.

Veranstaltungsdatum und -ort:
Samstag, 10. bis Sonntag, 11. Mai 2014, Islandpferdegestüt Scharmehof http://www.islandpferde-scharmerhof.de/ – 85662 Hohenbrunn bei München (Naviadresse Hubertusstrasse, dann weiter Richtung Riemerling, dann Radlweg vor Unterführung kreuzen und rechts runter auf den Hof fahren).

 

16. bis 18. Mai 2014 Klassischer Reitkurs mit Matthias Einzinger in Rauris (Salzburg)

Klassischer_Reitkurs_Matthias_Einzinger (2)Matthias Einzinger hat seine Ausbildung unter anderem an der Spanischen Hofreitschule erhalten und profitierte nicht nur dort von der langjährigen Erfahrung mit Pferden aller Ausbildungsstufen Er perfektionierte über die Zeit seine sehr fundierten Unterrichtstechniken ständig weiter und hat seinen ganz eigenen, sehr angenehmen Reit- und Unterrichtsstil entwickelt.

Matthias zeichnet ein ganz besonders ruhiger, fundierter und sehr genauer Unterrichts-Stil aus. Seine freundliche und angenehme Art ist bei Pferd und Reiter aller Niveaus beliebt. Er ist offen gegenüber allen Rassen und Ausbildungsstufen und arbeitet auch gezielt an einem genauen und losgelassenen Sitz. Besonders die Harmonie und die Ruhe zwischen Pferd und Reiter sind ihm sehr wichtig. Seine Theorieeinheiten bringen immer wieder wichtige Themen und Ausbildungsschritte exakt auf den Punkt und bringen häufig sogar sehr erfahrene Ausbilder „zum Staunen“.

Besonders intensiv achtet Matthias auch auf den korrekten Reitersitz. Intensiv beschäftigt er sich seit Jahren mit der reiterlichen Biomechanik mit Sportwissenschafter Josef Kastner, was zu immer neuen Übungen im Sattel, aber auch am Boden führt und so den Reiter lockert und in seiner Einwirkungsfähigkeit deutlich verbessert. .

Das sagt er selbst über seinen Unterricht: “Ich versuche nach bestem Wissen und Gewissen, die Klassische Reitkunst mit den modernen Erkenntnissen der Biomechanik zu kombinieren und für Reiter und Pferd verständlich zu vermitteln.”

2014 haben wir die Freude Matthias gleich zwei Mal bei uns in Rauris begrüßen zu dürfen. Jeder aktiver Teilnehmer hat jeweils zwei praktische Einheiten zwischen ca. 30 und 40 Minuten. Theorieeinheiten oder intensive Fragerunden finden immer am Freitag und Samstag statt, am Sonntag je nach Zeit optional. Kurstage sind einzeln, fürs Wochenende oder 3-Tages-Kurse buchbar. Es sind Leihpferde unterschiedlicher Ausbildungsniveaus OHNE zusätzliche Gebühr vorhanden.

Kurstermine
o Fr. 16. bis 18. Mai 2014
o Fr. 18. bis So. 20. Juli 2014

Teilnahmegebühren:
o Für einen Kurstag inkl. Kaffeejause 139 Euro
o Für zwei Kurstage inkl. Kaffeejause 255 Euro
o Für drei Kurstage inkl. Kaffejause 370 Euro
o Zuschauergebühren inkl. Kaffeejause & Theorie 22 Euro pro Tag.

Veranstaltungsort & Anmeldung:
Sandra Fencl, per E-Mail an info@sandrafencl.com bzw. www.sandrafencl.comoder per Telefon +49(0)163 75 85 137 oder +43 (0)650 74 33 643. Gestüt Feueregg, Waidachweg 38, A-5661 Rauris. Leihpferde sind ohne Zusatzgebühr buchbar! Einstellplätze begrenzt vorhanden, hierfür Tagespauschale = Anlagennutzungsgebühr 12 Euro pro Tag, Übernachtung inkl. Futter zusätzliche 10 Euro.

 

19. Juni 2014 – Die natürliche Schiefe des Pferdes und ihre Korrektur – Hinweise zur korrekten Ausbildung eines gesunden Reitpferdes mit klassischer Reitmeisterin und Sattlerin Antje Bandholz – EINZIGES Seminar in Österreich!!!!

Klassischer Reitkurs mit Antje Bandholz in Rauris_Sandra Fencl (2)Antje Bandholz ist die Musterschülerin des französischen (klassischen) Reitmeisters Jean-Claude Racinet, hat aber auch intensiven Reitunterricht bei Helmut Beck-Broichsitter, Bent Branderup, Richard Hinrichs und Egon von Neindorff genossen. Antje orientiert sich an den Lehren der klassischen Meister wie Baucher, Nuno Oliveira und de la Guérinière und setzt sich intensiv mit der modernen Tiermedizin auseinander (nach Heuschmann, Stodulka und Giniaux).

Diese äußerst gefühlvolle Pferdetrainierin hat ein enormes Wissen im Bereich der klassischen Reitkunst und Bodenarbeit, Training von „Problempferden“, Pferdebeurteilung und Anatomie (siehe separate Ausschreibung Schiefenseminar am Donnerstag), Sattelanpassung sowie einen hervorragenden Blick für die individuellen Probleme und deren Ursachen. Sie zeigt einem verständlich, geduldig und auf eine sehr charmante Weise die Lösungswege.

Zahlreiche Reitschüler und Pferde der unterschiedlichsten Rassen – vom Isländer zum Kaltblut und Lusitano – hat sie bereits bis zur schweren Klasse nach veterinärmedizinischen Grundsätzen ausgebildet. Die Gesundheit des Pferdes und der Spaß am Reiten stehen bei ihr an erster Stelle. Antje ist für alle reiterlichen Niveaus und alle Pferderassen offen, und man kann in den Kursen frei entscheiden, ob man Dressur reitet, Sitzschulungseinheiten macht oder klassische Bodenarbeit üben möchte. Weitere Infos unter: www.reiten-mit-antje-bandholz.de

Kursumfang:
Grundsätzlich geht der Kurs von Donnerstag (eingeschränkt wg. Theorieseminar) bis Sonntag und umfasst pro Tag 2 praktische Trainings-Einheiten (Einzelunterricht à ca. 30 Minuten oder eine lange 60 Minuten-Einheit für „Neulinge“)– Inhalt je nach individuellen Wunsch und Zielsetzung. Es besteht auch die Möglichkeit nur am Wochenende teilzunehmen (siehe unten). Geritten wird am Sandplatz. Wünsche für die zeitliche Einteilung der Reit-Einheiten können gern berücksichtigt werden

Kurskosten:
Kosten für zwei (oder mehr) Tage belaufen sich auf 114 Euro pro Tag pro Teilnehmer, also 228 Euro für zwei Tage. Bei 1tägiger Teilnahme beläuft sich die Tagespauschale auf 130 Euro. Diese Seminargebühr inkludiert die praktischen Einheiten, ein umfassendes Skript und die Bereitstellung von Kaffee, Tee & Kuchen, sowie ein Fragerecht beim Essen. Zuschauergebühr inkl. Fragerecht, Skript und Kaffeejause 22 Euro, für zwei Tage 35 Euro.

Teilnahme am Theorieseminar zum Thema die natürliche Schiefe des Pferdes und Korrekturmöglichkeiten mit Foto- und Videoschulung für ca. 4,5 Stunden am Donnerstag kostet 58 Euro, für 2tägige (oder mehr) Kursteilnehmer 40 Euro. Schulpferde unterschiedlichster Ausbildungsstände ohne Zusatzgebühr vorhanden. Einstellplätze begrenzt vorhanden, hierfür Tagespauschale 12 Euro, Übernachtung zusätzliche 10 Euro.

Termin & Kursort:
19. bis 22. Juni 2013, Isländergestüt Fencl von Feueregg, Waidachweg 38, A-5661 Rauris.

 

28. bis 29. Juni 2014 Seminar Wege zum losgelassenen Sitz in Olching Nahe München

Wege_zum_losgelassenen_Sitz_Fencl_SandraAls Centered Riding Instructor (Level I), Anhängerin der klassischen Reitkunst, Islandpferde-Trainer C, Gesundheitstrainerin und ganzheitliche Pferdetherapeutin liegt mir ein losgelassener, unabhängiger Reitersitz zur Gesunderhaltung des Pferdes sehr am Herzen. Denn ein störender Reiter wird langfristig dem Pferd schaden, beispielsweise in Form von Verspannungen oder ungleichmäßiger Gewichtsverteilung beim Pferd.

Diverse gymnastische Übungen am Boden und am Pferd helfen, Verspannungen und Problembereiche zu lokalisieren und ein besseres Körpergefühl zu entwickeln. Körperkontrolle ist der erste, wichtige Schritt zum guten Reitersitz. Denn wie Moshe Feldenkrais richtig bemerkt hat: „Erst wenn Du weißt, was du tust, kannst du tun, was du willst.“ Schließlich reitet sich ein Pferd mit leichten Hilfen und einigen Gramm Zügelkontakt deutlich leichter und losgelassener als mit mehreren Kilogramm Hilfeeinwirkung.

Seminarinhalte:

– Theorie:
o Warum ist der richtige Reitersitz so wichtig?
o Häufige Reiterfehler, Ursachen und Korrektur
o Pferdeausbildung & Biomechanik
o Übungen zur Verbesserung des Körpergefühls

– Praxis:
o Bewegungsübungen am Boden, Sitzball, Balimo,etc
o Gymnastische Übungen am Pferd
o Reiteranalyse und Besprechung von Problemen und Lösungsansätzen
o Mentales Training und Reiten mit inneren Bildern
o Dressur-Unterricht mit Bewusstseins-erweiternden Elementen

Veranstaltungsdatum und -ort:

Samstag, 28. und Sonntag, 29. Juni 2014,
Schwankhof, Petra Dähn, Seestraße 135, D-82140 Olching, http://schwankhof.de/

Anmeldung & weitere Infos:

Sandra Fencl, info@sandrafencl.com, Tel. +43 650 74 33 643, Tel. +49 163 75 85 137, sowie www.sandrafencl.com

Seminargebühren inklusive Skript & Kaffeejause:

– 210 Euro pro aktiven Teilnehmer für 2 Tage
– 58 Euro Zuschauergebühr/Tag oder 95 Euro für zwei Tage inkl. Skript & Bodenübungen.
– Schulpferde sind gegen Gebühr vorhanden. Gastpferde können nach Absprache mitgebracht werden.

Um eine Anzahlung von Euro 100,00 zur Fixierung des Kursplatzes wird gebeten!

 

08. bis 13. Juli 2014 – Pferdefotografieseminar mit Scott Trees – DAS SENSATIONSSEMINAR

Foto-und Videokurse Scott Trees Rauris Salzburg 2014_Sandra_FenclGemeinsam mit dem weltweit renommierten Profi-Pferdefotograf Scott Trees freue ich mich wirklich tolle, fundierte und sehr zielgruppengerechte Intensivseminare im Bereich Pferdefotografie und ein Seminar zum Thema „Erstellung von professionellen Pferdevideos“ anbieten zu können.

In diesen Seminaren legen wir verschiedene Schwerpunkte – einmal mehr Theorie, einmal mehr Praxis und holen Euch da ab, wo ihr steht. Wenn Ihr bereits Fortgeschritten oder sogar schon professionell im Bereich der Pferdefotografie arbeitet, dann ist das „Intensivseminar für Fortgeschrittene“ genau Euren Bedürfnissen zugeschnitten. Hier erfahrt Ihr noch einmal echte Insider-Tipps zu „Spezialeffekten, Kreatives Belichten, Profi-Bildbearbeitung in Photoshop, uvm.

Wenn Ihr zuerst ein grundlegendes, technisches Know-How über die Funktionsweise einer Kamera und über technische Einstellungen erlangen wollt (und das würde ich JEDEM – auch Hobby- Fotografen sehr ans Herz legen!), um damit auch wetterunabhängig richtig gute Bilder mit der korrekten Kameraeinstellung zu schießen, dann seid Ihr perfekt im Fototheorie-Intensivseminar aufgehoben. Außerdem gibt es einen sehr innovativen und wohl einzigartigen Kurs über „Wie erstelle ich professionelle Pferdevideos“, sowie am Wochenende gibt es ein offene Foto-Workshop in Theorie und Praxis.

Alle Praxiskurse finden in einer zahlenmäßig streng limitierten Gruppe statt, sodass es WIRKLICH ausreichend Zeit für individuelle Fragen und Coaching gibt! Im Preis der Zweitages-Intensivworkshops mit Praxis inbegriffen ist eine INDIVIDUELLE FOTOANALYSE für jeden Seminarteilnehmer im Wert von 150$! Scott und ich sind uns sicher, Ihr werdet von – egal welchem – Seminar begeistert sein. Die Einzelausschreibungen schicke ich sehr gern per Email zu. Hier noch ein paar allgemeine Infos:

SKT Self Port-03 copy - Kopie

Unser Seminarleiter:
SCOTT TREES ist aktuell einer der besten Pferde-Fotografen weltweit! Seine außergewöhnlichen Werke mit dramatischer Lichtgestaltung, sowie sein gefühlsbetonter, ästhetischer Stil verhalfen ihm zu internationaler Bekanntheit. Seine Klientenliste liest sich wie das „Who is who“ der herausragendsten Züchter, Trainer und Reiter weltweit.

Zudem ist er einer der selten zu findenden Profi-Fotografen, welche ihr volles Fachwissen uneingeschränkt in weltweit stattfindenden Fotografiekursen an lernwillige Interessierte mit echter Leidenschaft weiter geben.

Rahmenbedingungen:
Egal ob Theorieseminar oder kombinierter Praxis- und Theorieworkshop, Scott Trees vermittelt echtes Insiderwissen, damit bei jedem Shooting echte Wow-Fotos entstehen!!!.

Schließlich sollte ein Fotoseminar mit Praxisteil nicht nur ATEMBERAUBENDE MOTIVE bieten, sondern vor allem auch technische Anleitung zur Verbesserung der eigenen Fotografie-Kenntnisse bieten.

Die Pferde-Fotomotive (nur bei 2-Tageskursen relevant):
Die Motive können nach Absprache ganz auf die individuellen Wünsche der Seminarteilnehmer (und natürlich die Wettergegebenheiten) abg-estimmt werden. Zur Auswahl stehen Isländer, Lusitanos, ggf. Warmblüter, Friesen, Schwarzwälder Fuchs, Noriker oder Araber in Bewegung, unterm Reiter, in der Herde, kreative Pferd-Mensch-Portraits oder im „schwarzen Loch“. Vielfältige Settings wie zum Beispiel Almlandschaft, in der Berglandschaft, Blumenwiese und Wasserfälle bieten eine faszinierende Fotokulisse.

WICHTIGE INFOS:
Bitte beachtet außerdem, dass das SEMINAR IN ENGLISCH abgehalten wird. Bei Bedarf kann Übersetzungshilfe geleistet werden.

Veranstaltungsdatum und -ort:
1. Intensiv-Workshop Pferdefotografie in Theorie und Praxis für FORTGESCHRITTENE, 08. bis 09.07.2014
2. Video-Intensivseminar 10.07.2013
3. Fototheorie-Intensivseminar 11.07.2014
4. Offener Intensiv-Workshop Pferdefotografie in Theorie und, 12. bis 13.07.2014

Gestüt Fencl von Feueregg, Sandra Fencl
Waidachweg 38, A-5661 Rauris/Salzburger Land.